Robert Gallinowski

geb. 1969;

aufgewachsen in Aachen (NRW) ;

Autodidakt in Sachen „Bildende Kunst“;

erste Ausstellung 1988 in Aachen, zusammen mit Peter Lindenberg;

1990-93, Schauspielstudium an der HfSK „Ernst Busch“, Berlin;

Theaterengagements in Bonn, Hamburg (Schauspielhaus), Berlin (Deutsches Theater, Volksbühne, BE), Bayrisches Staatsschauspiel, München; zahlreiche Engagements für TV, Film und Hörfunk; Regiearbeit im Bereich Theater;

seit 2003, wieder verstärkt malerisch/bildnerische Arbeit, parallel zu den übrigen Betätigungen;

lebt und arbeitet in Berlin;

  

Austellungen:

2009Cm Reimann | Berlin;
Graf v.d. Schulenburg, Wolfsburg
Dauerausstellung, Jägerstr.61, Berlin 
bei »Six-one physio-concept«;
Bergkirche, Aachen/Kornelimünster (Gemeinschaftsausstellung);
2010Beteiligung an der Aachener Kunstroute;
Bundesinnenministerium, Berlin;
Dauerausstellungen bei Marion Patzschke, 
Berlin/Pankow (Praxis) und Dr. Katrin Gertig, 
Berlin/Buchholz (Praxis);
2011Galerie im Erbenhof, Weimar;
Literaturforum im Brecht-Haus

Die Arbeit an meiner Lyrik, läuft seit den Anfängen meines künstlerischen Interesses immer parallel und hat seit einigen Jahren einen immer größer werdendes Gewicht bekommen.
Veröffentlichungen gab es bislang nur in der Literaturzeitschriften und in Verbindung mit Musik – als Songtexte,für den Kinofilm »Frei nach Plan«.